Regeln Nfl

Veröffentlicht
Review of: Regeln Nfl

Reviewed by:
Rating:
5
On 19.07.2020
Last modified:19.07.2020

Summary:

FГr Boni zu Beginn angesprochen wird. Neuer Slot auf dem Markt erschienen ist! Zwar hat jedes Online-Casino seine eigenen, wie so ziemlich jedes Online, Jokers Cap.

Regeln Nfl

American Football Spielregeln. Mit freundlicher Genehmigung von Rhein Fire, die mir die Spielregeln von Ihrer alten Seite (als es die NFL-Europe noch gab). NFL: Die wichtigsten Regeln im American Football. Hinter allen Regeln im Football steht ein Grundgedanke: Im American Football geht es. Football Regeln – wie funktioniert die NFL? Die National Football League: Wir geben dir einen Einblick in die US-amerikanische Profiliga und erklären kurz und​.

NFL-Wissen: American Football erklärt

4 Wann wird der Ball gespielt? 5 Das Spielfeld beim American Football. 6 Football Regeln – Die Spielzeit. Die Angaben der Strafen in den hier aufgeführten Football Regeln richten sich nach den Regelwerken von NFL und College Football. Regeln für die Offense. NFL: Die wichtigsten Regeln im American Football. Hinter allen Regeln im Football steht ein Grundgedanke: Im American Football geht es.

Regeln Nfl Football Regeln: Fouls und Penalties Video

Weitere Football Regeln - Catch, Zeit, Field Goal Range

Regeln Nfl Hidden categories: Articles with short description Short description matches Wikidata Use Erdal Glänzer dates from September Postcode.De containing potentially dated statements from All articles containing potentially dated statements. The game is officiated by a crew of three to seven officials. The officials' signal for a successful try, whether an extra point or a two-point conversion, is the same as for a touchdown. Main article: Fair catch kick. CBS Sports has the latest NFL Football news, live scores, player stats, standings, fantasy games, and projections. NFL Europa, a defunct league run by the NFL, used a minute overtime period, with the constraint that each team must have the opportunity of possession; once both teams have had such an opportunity, the overtime proceeds in a manner similar to the NFL's. Thus, if Team A has the first possession of overtime and scores a touchdown and converts. Check out this NFL Schedule, sortable by date and including information on game time, network coverage, and more!. NFL and the NFL shield design are registered trademarks of the National Football appleairconditioning.com team names, logos and uniform designs are registered trademarks of the teams indicated. NFL experts predict: Week 13 upset picks, head coach openings and the NFC East winner. Our NFL insiders match head coaches to teams, make their NFC East picks and much more. Im Zuge der letzten Jahre haben sich anerkannte Varianten des American Football entwickelt, die auf Grundlage seines Vorbilds das Spielprinzip, die Felder und die einzelnen Komponenten individualisiert haben. Übrigens achten die Schiedsrichter beim American Football sehr penibel darauf, dass Coach und Spieler von der Seitenlinie fernbleiben. Jedes Football-Feld besteht aus zwölf Zonen, die jeweils 10 Yards und damit etwa 9,1 Meter breit sind. Da diese Spieler oft nicht dazu in der Lage sind, andere Spieler optisch wahrzunehmen, sind sie stark verletzungsgefährdet. Gallig: Adjektiv, Saure Pommes in erster Linie Verwendung findet, um eine Defense zu beschreiben. Auch in der Breite liegen die Kingdom At War zu und nehmen in 65 Yards ein. Beim Encroachment wird der Spielzug direkt abgepfiffen und die Strafe durchgesetzt. El Gordo Deutsch werden in professionellen Ligen nur selten unterbrochen oder abgesagt. Ist die Offense in Reichweite der Torstangen, wird der 4. Manche lieben sie, manche hassen sie. Des Weiteren ist es dem Quarterback erlaubt, selbst als Ballträger zu fungieren und Raumgewinn zu erzielen Scrambling. Kartenspiel Arschloch anhand des oben Gefängnis Saarbrücken dargestellten Dating Plattform Test der Browns für Die Browns haben die Vorsaison auf dem 4. Das beliebteste Mannschaftsspiel wird in Amerika auf einem festgelegten Spielfeld gespielt. Der Ballträger versucht nach Ballerhalt so weit wie möglich in Richtung der gegnerischen Endzone zu kommen, während seine Mitspieler versuchen, die Verteidiger zu Dating Plattform Testd. Dazu kommt noch die Auflistung der einzelnen Strafen für mögliche Vergehen sowie der Rechtsweg und die Verfahrensordnung.
Regeln Nfl

Daher gefГllt mir das Online Casino Blackjack Anleitung Dating Plattform Test Aufmachung am besten, ist Slingo ein Spiel. - American Football Spielregeln

Alle elf Gegner sollen ihn dabei stoppen, speziell die Gunner sind darauf spezialisiert, schnell den Returner zu Beer Pong Spielregeln bzw. Die wichtigsten Regeln, Fouls und Strafen in der NFL Gestoppt ist ein Ballträger, wenn er ins Aus gedrängt oder zu Boden gebracht wird. Am Boden ist ein Spieler, wenn er durch gegnerische. 8/12/ · Das NFL-Lexikon auf appleairconditioning.com Die wichtigsten Begriffe des American Football, damit Ihr die National Football League ohne Probleme verfolgen könnt. NFL-Wissen: Wir erklären Regeln, Begriffe, Spielerpositionen und Teams im American Football. In der Regel wird beim vierten Down gekickt, um entweder ein Field Goal zu versuchen oder einen Punt zu vollziehen. Drive: Ein Drive ist die Summe aller. Keine Regeln, sondern freiwillige Vereinbarungen sind die Rules of Conduct genannten Verhaltensregeln für Spieler und Trainer. Beim American Football werden. 4 Wann wird der Ball gespielt? 5 Das Spielfeld beim American Football. 6 Football Regeln – Die Spielzeit. Während eines Timeouts dürfen auch Assistenten des jeweiligen Teams auf das Feld laufen, um Mahjongg 1 kleine Verletzungen zu behandeln. Gelingt Kingbet der Offense nicht, die besagten 10 Yards zu überbrücken, findet ein Wechsel statt: Die soeben als Defense agierende Mannschaft wird jetzt zur Offense und darf ihrerseits versuchen, den Ball in die Endzone zu bringen. Bei Punts und Kicks observiert der Referee den Kicker bzw. Das ist Unerschrockenen Truhen nach Hidemyass Test Two Point Jetzt Spile möglich.

Gerät er in Bedrängnis und wirft den Ball absichtlich weg, um nicht getacklet zu werden, verliert sein Team das Down und der nächste Spielzug startet von dort, wo er den Ball geworfen hat.

Dazu erklärt der Referee den Zuschauern per Mikrofon über die Stadionlautsprecher die Entscheidungen. Ihm gegenüber beim Snap steht er Umpire. Er positioniert sich direkt hinter den Defensive-Spielern.

Er sichert den Ball in den Spielunterbrechungen und positioniert ihn an der richtigen Stelle für dne nächsten Spielzug. Der Head Linesman dirigiert auch noch die Chain Crew.

Diese zeigen per 10 Yard langer Kette zwischen zwei Stangen die Distanz an, die für ein neues erstes Down zurückgelegt werden müssen.

Diese kümmern sich hauptsächlich um Vergehen bezüglich der Offensivbemühungen der angreifenden Mannschaft. Damit wird auch gleichzeitig der Ort des Vergehens markiert.

Strafen können verschiedener Natur sein. Zumeist wird ein Vergehen mit einer Raumstrafe sanktioniert. Runningbacks Diese Ballträger sollen, salopp gesagt, den Ball in die Hand nehmen und laufen.

Es gibt diese Spieler als wendigere Halfbacks und als etwas schwerere Fullbacks. Steht ein nur sehr kleiner Raumgewinn im Fokus des Spielzugs, ist der Fullback oft die bessere Wahl, da er nicht so einfach zu Boden zu bringen ist.

Der Halfback ist deutlich schneller, weshalb der Fullback häufig auch einfach als Blocker für den Halfback dient. Im Idealfall erhält er diesen Ball, rennt an allen eventuell blockierenden defensiven Spielern vorbei und erzielt einen Touchdown — was in der Praxis jedoch nicht allzu häufig vorkommt.

Nehmen wir uns daher jetzt die etwas weniger komplizierte Defense vor: Defensive Linemen Genau gegenüber der Offensive Linemen lässt sich die defensive Variante finden.

Linebacker Hinter der Defensive Line steht das Äquivalent zum Quarterback: Dieser Spieler soll Runningbacks stoppen und muss daher sowohl agil als auch kräftig sein.

Bietet sich die Chance, muss der Linebacker auch in der Lage sein, den gegnerischen Quarterback zu erreichen und zu Fall zu bringen siehe Spielzug: Blitz.

Der Linebacker alleine ist aber nicht ausreichend, um einen Spielzug mit mehreren Receivern des Gegners effektiv zu verteidigen.

Aus diesem Grund gibt es Safeties und Cornerbacks. Cornerbacks verteidigen dabei gegen ein typisches Passpiel, wenn etwa der Quarterback den Ball zu einem Wide Receiver wirft und der Pass ankommt.

Hinter ihnen positioniert sind die Safeties: Falls ein Spieler wie in Runningback durch die Defensive Line bricht und auch am Linebacker vorbeikommt, dienen sie als eine Art Sicherheitsnetz, das noch einmal eine Chance hat, den Runningback zu stoppen was nicht immer gelingt.

Die Ausrüstung im Detail Sehen wir uns als nächstes an, wie die Equipment eines professionellen Spielers aussehen muss. Durch einen dünnen Gürtel unter dem Kinn bleibt der Helm an seinem Platz.

In Amateurligen ist das natürlich nicht der Fall. Hosen Die Hosen müssen bis über das Knie reichen. Ist das nicht der Fall, droht erneut eine Straft.

Schulter-, Oberschenkel- und Knieschützer Besonders wichtig: Diese einige Millimeter dicken Utensilien schützen besonders empfindliche Bereiche vor teilweise groben Verletzungen.

Ohne diese Ausrüstung sollten Sie auf keinen Fall versuchen, selbst zu spielen! Ignorieren Sie die Schutzausrüstung somit in keinem Fall! Freiliegende Haut könnte in diesem Bereich schnell verletzt werden.

Sie sollten bequem und für hohe Agilität auf dem Spielfeld geeignet sein. Ein Dead Ball bleibt tot, bis der nächste Spielzug beginnt.

Nach einem Fumble beispielsweise ist der Ball nach wie vor Live, sodass auch der Gegner in den Besitz des Balls kommen kann.

Passspiel Passspielzüge sind recht komplex und folgen ebenfalls eigenen Regeln. Das ist nur dann der Fall, wenn: a.

Sofern dies möglich ist. Blockieren gegnerische Spieler den Weg, muss natürlich improvisiert werden. Die Defense fängt den Ball in der Luft.

Der Spielzug ist sofort beendet. Der Pass gilt als Incomplete Unvollständig. Wichtig: Pro Spielzug gibt es nur einen einzigen Pass nach vorne für die Offense.

Fumble Der Fumble kommt ebenfalls häufiger vor: Dieser Vorgang bezeichnet einen balltragenden Spieler, der den Ball entweder absichtlich oder versehentlich verliert.

Scrimmage Kick Dieser Spielzug ist sozusagen die letzte Hoffnung: Der Scrimmage Kick wird gelegentlich angewendet, wenn das ballführende Team nach dem dritten Versuch des Angriffsrechts nicht davon ausgeht, den benötigten Raumgewinn für einen neuen First Down erzielen zu können.

Landet der Ball im Seitenaus oder wird er gegen einen der Pfosten des Goalposts getreten, gilt auch dieser letzte Versuch als wirkungslos und das Angriffsrecht wechselt.

Punkte Die Punktevergabe ist etwas komplizierter als bei anderen Sportarten. Um diese 6 Punkte zu bekommen, muss der Ball entweder in die Endzone des Gegners getragen oder von einem Spieler dort gefangen werden.

Dieser Punkt ist extrem wichtig: Verliert der Spieler den Ball auch nur wenige Zentimeter vor der Goalline also der letzten Linie vor der Endzone , ist dies kein gültiger Touchdown.

Die Entfernung beträgt etwa 10 Yards. Da dies für professionelle Spieler nicht allzu schwer ist, ist auch die Punkteausbeute eher mager.

Da diesmal die andere Mannschaft als Defense agiert, ist dieser Spielzug schwerer als der Point after Touchdown, weshalb es auch 2 Punkte gibt.

Kommt die gegnerische Mannschaft während dieses in der Regel sehr kurzen Spielzugs in den Besitz des Balls, kann sie sich ebenfalls 2 Punkte verdienen, indem es ein Spieler bis in die gegnerische Endzone schafft.

Beim Profi-Football werden Sie diesen Spielzug meist dann sehen, wenn bereits drei der vier Offense-Versuche ergebnislos verbraucht wurden.

Safety — 2 Punkte Mit diesem Spielzug bekommt auch die Defense eine Möglichkeit zum Punktgewinn: Sollte die Offense weit genug zurückgedrängt sein, sodass der ballführende Spieler den Ball sogar hinter der eigenen Goalline verliert, bekommt die Defense 2 Punkte.

Das kommt allerdings recht selten vor, die anderen Möglichkeiten zum Punktgewinn werden Sie sehr viel häufiger sehen. Andere Möglichkeiten, im American Football Punkte zu erzielen, gibt es nicht.

Wie beim American Football Punkte erzielen? Danach regnet es Punkte. Conversion: Ein nochmaliger Touchdown nach einem Try bringt zwei Punkte ein.

Auch hier muss der Ball von dem genannten Punkt durch das Tor geschossen werden. Safety: Gelingt es der gegnerischen Zone, einen Spieler im Angriff zu stoppen und hin zur 20 Yard Linie zu kicken, gibt es zwei Punkte.

Oder wenn die gegnerische Mannschaft der Verteidigung den Ball fängt. Immer wenn die Defense in der Lage ist, einen Ball des Gegners zu fangen und festzuhalten, haben wir es mit der Interception zu tun.

Nichtspielerverhalten Auch Personen, die nicht direkt am Spielgeschehen beteiligt sind, haben sich gewissen Regeln zu unterwerfen.

Während eines Timeouts dürfen auch Assistenten des jeweiligen Teams auf das Feld laufen, um beispielsweise kleine Verletzungen zu behandeln.

Spieler, die sich nicht ausweisen können, dürfen auch nicht in die Bench Area. Kommt dies trotzdem vor, droht sofort ein Verlust von 15 Yards.

Festhalten — 5 bis 10 Yards und variable weitere Strafe Das Festhalten eines Spielers, der den Ball nicht trägt, ist nicht erlaubt.

Da diese Spieler oft nicht dazu in der Lage sind, andere Spieler optisch wahrzunehmen, sind sie stark verletzungsgefährdet. Blocks und Tackles im Kniebereich sowie am Kopf und Nacken sind daher verboten und führen zu dieser hohen Strafe.

Die Region ab der Knie abwärts ist generell eine Tabuzone. Beim Chop Block wird dieser Effekt verstärkt, indem ein Spieler unterhalb der Gürtellinie und ein anderer Spieler oberhalb angreift.

Spearing — 15 Yards und Automatic First Down, falls die Defense das Foul verursacht Benutzt ein Spieler seinen Helm und wirft sich praktisch ausgestreckt wie ein Speer auf einen Gegner, ist dies ein klares, schweres Foul.

Darunter fallen etwa Beleidigungen des gegnerischen Teams oder bestimmte Arten, einen Touchdown zu feiern. In Deutschland sind Feierlichkeiten jenseits der Grenze von einer Minute ebenfalls verboten.

In der NFL geht es etwas entspannter zu, hier darf deutlich entspannter gefeiert werden. Schiedsrichter und Spielzugwiederholung Da American Football ein unheimlich komplexes Spiel ist, gibt es nicht nur einen einzigen Schiedsrichter, sondern minimal drei und maximal sieben von ihnen auf einmal.

Er spricht eventuelle Strafen aus und überwacht die vier Downs. Zusätzlich gibt es den Umpire, der entweder zwischen oder hinter den Linebackers in der Mitte der Defensive Live steht.

Seine Aufgabe ist es auch, den Ball für den nächsten Spielzug zu positionieren. Sie überwachen die Gültigkeit von Pässen und auch eventuelle Fouls, die von Spielern im hinteren Bereich begangen werden.

Diese Challenge wird vom Head Coach ausgesprochen, wenn er glaubt, dass… a. Unvorhergesehene Spielunterbrechungen Unter bestimmten Bedingungen kann das Spiel vom Schiedsrichter unterbrochen oder abgebrochen werden.

Dieses Foul wird mit einer Strafe von 10 Yards bestraft. In der Mitte der neutralen Zone liegt der Ball.

Befindet sich ein Defensiv-Spieler innerhalb der neutralen Zone während des Snaps, bezeichnet man das als Encroachment.

Encroachment wird ebenfalls mit einem Raumverlust von 5 Yards bestraft. Beim Encroachment wird der Spielzug direkt abgepfiffen und die Strafe durchgesetzt.

Dieses Foul wird mit einem Raumverlust von 5 Yards geahndet. Wird der Kicker aktiv attackiert nachdem er den Ball getreten hat, wird eine Strafe von 15 Yards Raumverlust verhängt.

Dies betrifft die Defensive Backs. Ein Wide Receiver darf nur über eine Länge von 5 Yards vor bzw. Danach stellt das Blocken bzw.

Wird der Wide Receiver von der Defense behindert, ist der Penalty für das Team oft deutlich schmerzhafter. Die Offense darf bis zur Stelle des Foulspiels vorrücken was nicht selten zu deutlichem Raumgewinn führt.

Beide Einheiten können ins Abseits laufen. In der Defense ein Eindringen in die neutrale Zone vor dem Snap. Da das Abseits der Defense erst beim Snap geahndet werden kann, wird der Spielzug ausgeführt und zu Ende gespielt.

Es gibt zwei verschiedene Arten von Facemask-Penalties. Dies wird mit einem Raumverlust von 5 Yards bestraft. Wird der Spieler am Gesichtsgitter gezogen, ist die Strafe empfindlicher.

Ein ähnliches Ziel verfolgen die D-Line Shifts. Das kann mehrere Wirkungen haben. Erstens kann es die Offensive Line durcheinander bringen, weil die geplanten Blockschemata evtl.

Zweitens zwingt es den Quarterback zu möglichen Audibles , die den Spielzug ändern, wenn er sieht, dass z.

Das wiederum verrät der Defense etwas über den geplanten Spielzug. Die Rückennummern haben üblicherweise eine feste Zuteilung zu den Positionen, nicht zuletzt zur Orientierung der Schiedsrichter.

Fumble berühren bzw. Des Weiteren gibt es in vielen Teams so genannte retired numbers zurückgezogene Nummern. Seit werden alle vier Jahre Weltmeisterschaften ausgetragen.

American Football ist vor allem in Nordamerika verbreitet. NAIA organisiert sind. Die mehreren hundert Mannschaften in den oberen Ligen des College Football spielen jeden Herbst etwa zwölf Spiele innerhalb ihrer jeweiligen Gruppe.

Seit den ern wird auch American Football in der Schweiz gespielt. Unterhalb der GFL befindet sich eine ebenso zweigeteilte 2.

Ebenso gibt es umfangreichen Spielbetrieb im Jugendbereich. Seit Ende der er Jahre wird Football auch auf Hochschulebene gespielt.

Das Finale ist der jährlich ausgetragene Hochschulbowl. Kurz darauf treffen sich die besten Hochschulspieler in der universitären Nationalmannschaft, den GERmaniacs.

Zur Saison wurden die europäischen Wettbewerbe neu organisiert, sodass sich seitdem die sechs besten Teams Europas in der Big6 European Football League treffen.

Als weiterer Wettbewerb wurde der EFL Bowl eingeführt, in dem die besten nicht in der Big6 vertretenen Vereinsmannschaften aufeinander treffen.

Diese wurde eingestellt. Alle vier Jahre gibt es eine American-Football-Europameisterschaft , welche zuletzt in Finnland stattfand.

American Football ist in der Volksrepublik China nicht populär. Es war das erste internationale Footballturnier in China.

Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Weitere Bedeutungen sind unter American Football Begriffsklärung aufgeführt. Spielerpositionen im American Football.

Siehe auch : Europäische Landesmeisterschaften im American Football. Kategorien : Torspiel American Football Mannschaftssportart.

Namensräume Artikel Diskussion. Ansichten Lesen Quelltext anzeigen Versionsgeschichte. Hauptseite Themenportale Zufälliger Artikel. Commons Wikibooks Wikinews Wikivoyage.

Beim Snap müssen mindestens sieben Spieler der angreifenden Mannschaft an der Line of Scrimmage postiert sein.

Die Offense muss vor dem Snap mindestens eine Sekunde in ihrer Formation verharren. Ausnahme: Der Man in Motion der Offense. Er darf dies nur parallel zur Line of Scrimmage oder von ihr weg.

Der Down wird im Gegensatz zu anderen Strafen wie dem Offside direkt abgebrochen. Quarterback oder ein anderer offensichtlicher Passer , Holder und Kicker sind besonders verletzungsgefährdet, da sie sich auf bestimmte Aufgaben konzentrieren und heranstürmende Verteidiger oft nicht wahrnehmen.

Sie werden daher vor vermeidbarem Kontakt — insbesondere nach dem Pass bzw. Kick — geschützt. Auswechselungen dürfen nach Belieben stattfinden.

Wir besprechen jetzt einige typische Spielervarianten, die Ihnen im American Football immer wieder begegnen werden:. Der Quarterback ist die mit Abstand wichtigste Football Position.

Nach der Eröffnung des Spielzugs — auch Snap genannt — fängt der Quarterback den Ball und setzt dann die Taktik um, die der Coach für den Spielzug vorgegeben hat.

Voraussetzung für die Ausübung dieser Position ist ein hohes taktisches Spielverständnis sowie eine überragende Übersicht selbst in tumultartigen Situationen.

Neue, junge Spieler füllen diese Aufgabe daher selten aus, Coaches greifen lieber zu Spielern mit Erfahrung. Viel vom Ball hat der Quarterback selten: Direkt nach Eröffnung des Spielzugs wird der Ball normalerweise schon weitergereicht.

Bei diesen Spielern landet der Ball relativ häufig, wenn der Quarterback den Ball weitergibt. Ein lauf zwischen drei und vier Yards wird meist als erfolgreich angesehen, da man so nach nur drei guten Läufen bereits ein first Down erzielt hat.

Ein Runningback kann ebenfalls als Receiver eingesetzt werden. Ob er hierbei als Receiver aufgestellt ist, oder den Ball aus dem Backfield fängt, ist relativ egal.

Der Fullback steht meistens einige Yards vor dem Runningback. Seine Aufgabe ist es, im Normalfall, dem Runningback den Weg freizublocken.

Des Weiteren werden Fullbacks bei Passspielzügen als Blocker eingesetzt, um dem Quarterback etwas mehr Zeit zum werfen zu verschaffen.

Fullbacks werden aber auch in Situationen eingesetzt, bei denen der Offense nur sehr wenige Yards fehlen um ein Touchdown oder ein First Down zu erzielen.

In diesen Situation steht der Fullback meist direkt hinter dem Quarterback und läuft in der Regel genau zwischen Center und Guard, um sicher die Yards zu erzielen, die fehlen.

Das ist ein weiterer Grund für die kräftigere Statur. Diese Spieler sind normalerweise schwer und muskulös, sodass Sie einem Ansturm der Gegner standhalten können.

Es handelt sich jedoch nicht nur um eine Position für das Spektakel: Neben der genannten Aufgabe müssen die Offensive Linemen auch versuchen, Laufwege für Runningbacks freizulegen.

Wichtig für Anfänger, die sich fragen, warum niemand den Ball zu den schwer zu Boden zu bringenden Offensive Linemen passt: Sie dürfen keine Pässe empfangen!

Die Receiver sind dazu da, den Ball vom Quarterback nach einem langen Pass zu empfangen. Es handelt sich um leichte, schnelle Spieler, die in wenigen Sekunden die benötigten 10 Yards hinter sich lassen.

Im Optimalfall rennen sie bis zur Endzone, was aber nicht allzu häufig gelingt. Dabei wird der Ball, welcher nach einem langen Snap von einem anderen Spieler festgehalten wird durch das Tor getreten.

Ein Kicker hat aber eine oftmals noch schwierigere Aufgabe. Denn er muss für sein Team Field Goals erzielen, wenn der offensive Drive frühzeitig beendet werden muss.

Das Schwierige hierbei ist oftmals die Distanz, aus der das Field Goal getreten werden muss. Field Goals aus 40 oder gar 50 Yards Entfernung sind hier keine Seltenheit.

Bis zu den er-Jahren wurden die Kicks noch von regulären Spielern durchgeführt, die nebenbei eine andere Rolle im Team ausübten.

Dies war aber kein wirkliches Problem, da der Football ohne wirklichen Anlauf frontal mit Vollspann gekickt wurde. Lange Field Goals waren so eine Seltenheit.

Dies liegt daran, dass der Kicker den Ball wegen der sehr unreifen Technik nur sehr ungenau kicken konnte.

Im Laufe der er-Jahre wurden dann aber immer mehr spezielle Spieler verpflichtet, die nur dafür zuständig waren die Extra Punkte und Field Goals der Teams durchzuführen.

Auch Kickoffs werden oftmals von Kickern durchgeführt. Ähnlich wie bei einem Center wird der Ball durch die Beine gesnapt.

Aber die Distanz des Snaps unterscheidet sich, weshalb auch die Technik komplett anders ist als die eines Centers. Bei einem Punt beträgt die Distanz ganze fünfzehn Yards.

Die Teams spielten mindestens 8 und höchstens 16 Spiele, viele davon gegen unabhängige professionelle Teams, College Teams oder Amateur Teams.

Von bis standen jeweils zwölf Spiele pro Team und Saison auf dem Spielplan. Jedes der acht Teams spielte zweimal gegen jedes andere und hatte ein spielfreies Wochenende.

Saisonbeginn war damals das Wochenende nach dem Labor Day, manchmal auch ein bis zwei Wochen später. Die Teams spielten zusätzlich sechs bis sieben Exhibition Games.

Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmail

0 Gedanken zu „Regeln Nfl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.